Über uns

Als Landesnetzwerk vertreten wir Interessen von Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung 

  • Als Landesnetzwerk vertritt NeMiB die Perspektiven und Interessen von Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung auf politischer Ebene. Hier ist NeMiB an der Gestaltung der Leitlinien für Nachhaltigkeit und Entwicklungspolitik mitbeteiligt.


  • NeMiB setzt sich für ein offenes, vielfältiges und solidarisches Brandenburg, ohne Rassismus, Diskriminierung und für globale Gerechtigkeit ein.


  • Das Netzwerk ermöglicht seinen Mitgliedern aktiv zu werden, ihr Engagement sichtbarer zu machen und sich mit anderen Akteuren zu vernetzen.


  • Durch Beratung, Fortbildung und Begleitung werden die Kompetenzen von Migrantenorganisationen und Initiativen von Menschen mit Fluchterfahrung gezielt gestärkt, die für ihre Selbstorganisation wichtig sind.


  • NeMiB - Netzwerk Migrantenorganisationen Brandenburg -  wurde im Dezember 2016 gegründet und wird vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg unterstützt.

Koko N'Diabi Affo-Tenin 

Unterstützung & Koordination

Bildung für Balanka e.V.

Diana Chico-Alvarez

NeMiBs Koordination  & Öffentlichkeitsarbeit

 Abdou Rahime Diallo

1. Vorsitzender

Diaspora Policy Institute, Transkultur, The Bridge e.V.

Yohane Pascale Nkuibo

Vizeschatzmeister

Fadi Sujaa

Multiplikator syrischer Gemeinschaften

Mosaikstein e.V.

Marianne Ballé Moudoumbou

Beraterin

Pawlo

Majeed Behzad

Multiplikator


IKI e.V.

Erbin Dikongue

Dokumentation  & Schriftführung

Orientierungszentrum für Migrant*innen und Flüchtlinge e.V.

Obiri Mokini

Cagintua e.V.